Sparen auf Kosten der Gesundheit?

Lohnt es sich, Obst und Gemüse regional zu kaufen? Mit der globalen Produktion von Obst und Gemüse steht uns alljährlich ein umfassendes Sortiment zur Verfügung. Meistens durch Massenproduktion sogar noch günstiger, als bei regionalen Produkten vom Bauern.

Lohnt es sich, Obst und Gemüse regional zu kaufen? Mit der globalen Produktion von Obst und Gemüse steht uns alljährlich ein umfassendes Sortiment zur Verfügung. Meistens durch Massenproduktion sogar noch günstiger, als bei regionalen Produkten vom Bauern. Es wird für die meisten jedoch vermutlich schockierend sein, zu erfahren, welche Belastung dadurch für unsere Gesundheit entsteht. Damit diese Nahrungsmittel in großer Anzahl kostengünstig produziert werden können, müssen diese gegen den Befall von Insekten, Unkraut oder Pilzen geschützt werden. Außerdem gehen mit dem anschließenden Transportweg weitere Nachteile einher. Das Produkt wird unreif geerntet und weiter chemisch behandelt, um die lange Reise von der Plantage in das Regal im Lebensmittelladen zu überstehen. Der Schutz pflanzlicher Nahrungsmittel wird in der Lebensmittelindustrie durch den Einsatz von Pestiziden umgesetzt. Dabei handelt es sich um chemische Mittel. Es gibt diverse Unterarten der Pestizide, die für unterschiedliche Zwecke gedacht sind. Insektizide werden - wie der Name es schon vermuten lässt - gegen den Befall von Insekten eingesetzt. Dies bewahrt die anbauenden Unternehmen davor, dass ganze Ernten durch Schädlingsbefall ruiniert werden. Doch die Auswirkungen auf den menschlichen Organismus sind umfassend und fatal. Die EU-Koordination des deutschen Naturschutzrings hat Pestizide, neben unter anderem Quecksilber oder Blei, zu den sechs gefährlichsten Umweltgiften der Welt erklärt. Wir Menschen werden dabei schleichend über einen längeren Zeitraum vergiftet. Dies schwächt unser Immunsystem und löst Allergien aus. Weiterhin werden Pestizide als Ursache für Krebs betrachtet. Sowohl bei Tieren, als auch bei Menschen wurde bereits nachgewiesen, dass eine langfristige Kontaminierung den Hormonhaushalt negativ beeinflusst. Dies kann sogar zu Fortpflanzungsstörungen führen. Immer wieder werden daher bestimmte Pestizidsorten verboten. Doch die Hersteller kontern dabei nur mit neuen Produkten, welche Wirkstoffe enthalten, die noch nicht von Verboten betroffen sind. Will man sich also wirklich diesem toxischen Chemie-Cocktail aussetzen, nur um ein paar Euro zu sparen? Regionale Lebensmittel mögen etwas mehr kosten, aber das gleiche gilt für Mittel gegen Krebs und andere Krankheiten ebenso.

0 0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen